Besichtigung der Netzleitstelle und Umspannwerkes

Am Montagabend durften rund 30 Kameraden der Feuerwehr Deggingen bei ihrer ersten Übung nach der Sommerpause das Umspannwerk und die Netzleitstelle des Albwerks Geislingen besichtigen. Im Umspannwerk Eybacher Tal erklärte Herr Eisele die Funktionsweise des Umspannwerkes und die Verteilung des Stromes in die einzelnen Ortschaften. Denn im Umspannwerk wird der Strom von 110 kV auf 20 kV, in den Ortschaften in weiteren Transformatoren auf 400 V für den Endverbrauch transformiert. Er ging auch auf die Problematik ein, die die Einspeisung der erneuerbaren Energien mit sich bringt, da diese nicht gleichmäßig Strom produzieren können. Ebenfalls erläuterte Herr Eisele die Herausforderung ein stabiles Stromnetz zur Verfügung zu stellen um den erhöhten Energiebedarf zu decken. Ein Highlight der Besichtigung war eine Schaltung im Umspannwerk.

Durch eine kleine Präsentation wurde in der Netzleitstelle die Aufgaben und Funktionsweise dieser erläutert. Durch Schaltsysteme kann hier jeder Stromkreis einzeln kontrolliert und die Einspeisung der regenerativen Energieerzeuger kontrolliert werden. Hierbei ging Herr Eisele auf die Gefahren für die Feuerwehr bei einem Brandfall ein, die durch Niederspannungsleitungen und Photovoltaikanlagen entstehen. Auch zeigte er durch Diagramme nochmals die Problematik der Stromerzeugung auf.

Die sehr informative Führung wurde bei einem Vesper und Gesprächen gemütlich beendet.

An dieser Stelle möchten wir uns recht herzlich beim Albwerk Geislingen und speziell Herrn Eisele für die Betriebsbesichtigung bedanken.

Seminar Türöffnung

Am Samstag, den 25.08.2018 fand im Degginger Magazin, eine Lehrveranstaltung rund um das Thema Türöffnung statt. Inhalt des Lehrgangs waren das Öffen von verschlossenen Wohnungs- & Haustüren, sowie von Fenstern. Unter Anleitung des Referenten wurde dies auch an mitgebrachten Übungsgestellen ausgiebig beübt, da die heutige Technik immer Einbruchsicherer wird.

Somit  können auch wir, die immer häufiger auftretenden Einsätze zukünftig noch effektiver abarbeiten und der Bevölkerung noch schneller helfen.

Fahrsicherheitstraining für Einsatzfahrer

Die Feuerwehr Bad Überkingen richtete, wie in den letzten Jahre ebenfalls schon, das Fahrsicherheitstraining für Einsatzfahrer auf dem Gelände der Überkinger GmbH aus. Am Freitagabend, dem 14.09.2018, wurde den teilnehmenden Maschinisten in einem theoretischen Teil die Grundlagen für den sicheren Umgang mit den Einsatzfahrzeugen näher gebracht.
Am Samstag, dem 15.09.2018, wurde dann an verschiedenen Stationen praktisch das Fahren in verschiedenen Gefahrensituationen geübt. Hierbei bekamen die Teilnehemer zahlreiche Tipps und Tricks von erfahrenen Instruktoren.
Von der Feuerwehr Deggingen nahmen 2 Maschinisten mit dem HLF 20 an dem Fahrsicherheitstraining teil.

Sonderübung am Birkhof

Am vergangenen Freitag trafen sich die Löschzüge Deggingen und Reichenbach der freiwilligen Feuerwehr Deggingen zu einem kleinen Übungsmarathon. Trotz Sommerpause nutzten ca. 30 Feuerwehrfrauen und -männer, die wahrscheinlich letzte Gelegenheit, das Abrissgebäude „Birkhof“ zwischen den beiden Teilorten zu beüben.

Insgesamt galt es für jede Löschgruppe drei Übungen zu bewältigen, darunter eine Zugübung unter der Führung des Kommandanten. Hierbei wurde ein Brand im Stall angenommen, bei dem der Bauer vermisst wurde und sich noch Tiere im Stall befanden. 
Zwei Ausbilder der Stützpunktfeuerwehr Gruibingen gingen im Anschluss mit der Besatzung des Degginger HLF auf die patientengerechte Rettung aus einem verunfallten PKW ein. Das letzte Übungsszenario der Degginger sah einen sich rasch ausbreitenden Kellerbrand im Wohnhaus vor.
Währenddessen beübte das Reichenbacher LF 10 das richtige vorgehen einer Menschenrettung bei einem PKW Brand in einer Garage.

Alles in allem konnten mit diesem freiwilligen Übungsabend zahlreiche Einsatzlagen beübt werden, was im regulären Dienst nur über mehrere Wochen hinweg hätte geschehen können.
Die Kommandanten Aßfalg und Heilig waren positiv überrascht, dass trotz wohlverdienter Sommerpause doch so viele gekommen waren.

Zum Abschluss kehrten beide Löschzüge in das Degginger Magazin ein, wo in geselliger Runde gegrillt wurde.

Ein besonderer Dank geht an die Organistatoren des Übungsabends und den externen Ausbildungskräften für das kommen.