Einsatzabteilung sucht Verstärkung

Jeder braucht
DIE FEUERWEHR
braucht Dich

Am 30. September hast Du die Gelegenheit Dir selbst ein Bild von der Freiwilligen Feuerwehr Deggingen zu machen.
Komm um 19 Uhr an unser Magazin in der Ditzenbacher Straße und informiere Dich über dieses heiße Ehrenamt, denn Wir brauchen Dich!
Dabei bekommt jeder die Gelegenheit, in einer Übung mit anzupacken, die Technik und das Teamwork live zu erleben.
Der Besuch ist ohne Verpflichtungen.
Du solltest gutes Schuhwerk dabei haben und zwischen 17 und 50 Jahren alt sein.

Wir bieten an diesem Abend einen Fahrdienst an, wenn Du abgeholt werden möchtest teile uns Deine Adresse per Mail mit.
Für weitere Fragen steht unser Schriftführer Florian Reiber bereit: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Oft gestellte Fragen:
 Was ist eine freiwillige Feuerwehr?
Eine freiwilige Feuerwehr ist eine Einrichtung der jeweiligen Gemeinde oder Stadt und sie soll den Bewohnern bei Bränden und Unglücksfällen schnelle Hilfe leisten.
Dabei sind jedoch nur 109 Feuerwehren in Deutschland Berufsfeuerwehren, der große Rest wird von freiwilligen Feuerwehren abgedeckt.

Wie läuft der Dienst in der freiwiligen Feuerwehr ab?
Der jeweilige Löschzug trifft sich alle 14 Tage zur Übung, diese sind in der Regel Montag abends.
Lehrgänge sind an Wochenenden in verschiedenen Feuerwehren, hierfür werden Fahrgemeinschaften gebildet.
Im Einsatzfall werden die Mitglieder mit Funkmeldeempfängern (Pipsern) und Handys alarmiert, dabei wird den ehrenamtlichen Helfern ihr Lohn statt vom Arbeitgeber von der Gemeinde weiter gezahlt.

Muss ich an jeder Übung teilnehmen?
Nein, es Besteht kein Übungszwang. Wenn es einmal nicht zur Übung reicht, kann man sich beim Vorgesetzten entschuldigen oder Urlaub anmelden.

Welche Möglichkeiten bietet mir dieses Ehrenamt?
In der Feuerwehr fängt jeder klein an, über Lehrgänge kann sich das jeweilige Mitglied fortbilden:
-Atemschutzgeräteträger*innen retten Personen aus brennenden Gebäuden.
-Maschinist*innen bringen das Löschfahrzeug sicher zum Einsatzort und bedienen Pumpen und Aggregate.
-Führungskräfte leiten Einsätze und müssen mit ihrer Erfahrung die Lage und Gefahren beurteilen.
Link AUSBILDUNG
 
Wer wird gesucht für den Dienst in der freiwilligen Feuerwehr?
JEDER! Egal ob Handwerker*in, Bürosachbearbeiter*in oder Akademiker*in, die Laufbahnen in der freiwilligen Feuerwehr bieten für jeden Bürger*in einen Platz. Auch das Alter spielt keine Rolle.
Minderjährige können sich bereits in der Jugendfeuerwehr auf den Dienst vorbereiten.
Link Jugendfeuerwehr sucht Verstärkung

Braucht man eine technische Vorbildung um mit den Gerätschaften arbeiten zu können?
Grundsätzlich werden alle Feuerwehrleute in den Übungen und Lehrgängen mit den Geräten vertraut gemacht. Eine technische Ausbildung ist keine Vorraussetzung zum Dienst. Ein technisches Verständnis ist zwar hilfreich, dieses wird allerdings auch in den Diensten vermittelt.
Die Bedienung der Geräte ist sehr einfach gehalten um auch in stressigen Einsätzen keine Fehler zu machen, mit anderen Worten: Kinder Leicht!
Link Fahrzeuge&Ausrüstung

Muss ich Beiträge oder Ausrüstung selbst bezahlen?
Nein! Die Gemeinde ist dazu verpflichtet, allen Mitgliedern eine persönliche Schutzausrüstung zur verfügung zu stellen. Die Feuerwehr ist kein Verein, welcher sich über Beiträge finanziert.
Statt dessen erhält die Feuerwehr jährlich ein Budget von der Gemeinde um Ausrüstung und Gebäude zu unterhalten.

Ausbildung Absturzsicherung

Im Zeiraum von Dienstag (13.08.19) bis Sonntag (18.08.19), konnten insgesamt 7 Mitglieder der freiwilligen Feuerwehr Deggingen den 25 stündigen Lehrgang Absturzsicherung erfolgreich abschließen. Die Gruppe war dabei öfters im Ortsgebiet in Erscheinung getreten, als an Brücken und Flachdächern das sichere Vorgehen in der Höhe trainiert wurde.

Zwei Ausbilder der Sicherheitsfirma FBI und zugleich Mitglieder der Bergwacht leiteten den Lehrgang.
Mit dem Gerätesatz können nun Arbeiten in bis zu 30 Metern Höhe durchgeführt werden um zum Beispiel Dächer mit Sturmschäden provisorisch abzudecken oder an Böschungen der Fils Sicherungsarbeiten durchzuführen.
Für die aufgebrachte Zeit möchten wir den Kameraden danken, da sie den Lehrgang in ihrer Freizeit besucht haben.

Mehr Bilder finden Sie hier
Möchten Sie mehr über unseren Gerätesatz Absturzsicherung erfahren können Sie hier schauen

Ausflug des Löschzuges Deggingen

Am 24. August machte sich der Löschzug Deggingen mit Partnern und Kindern auf in die Bodenseeregion.

Die erste Anlaufstelle war der Affenberg bei Salem, wo auch die Erwachsenen Spaß hatten die Berberaffen zu füttern. Nach einer Stärkung ging es weiter nach Friedrichshafen, dort besuchte die Gruppe das Dorniermusseum, mit seinen gewaltigen Ausstellungsstücken aus über 100 Jahren Luftfahrtgeschichte.
Vor der Heimfahrt konnte jeder noch ein Eis an der Bodenseepromenade genießen,
ehe in der Heimat, am Feuerwehrheim auf der Nordalb gegrillt wurde.

Nordalbfest der Feuerwehr

Bei letztendlich bestem Festwetter und angenehmen Temperaturen fand am Sonntag das traditionelle „Nordalbfest der Feuerwehr“ rund ums Feuerwehrheim auf der Nordalb statt.

Trotz anfänglichem Herbstwetter am Morgen konnte eine große Zahl an Gästen begrüßt werden, die sich unter den zahlreichen Sonnenschirmen und den zwei aufgebauten Zelten den traditionellen „Lammbraten mit Kraut“ schmecken ließen. Neben dem Lammbraten wurden die zahlreichen Gäste auch mit Pommes, Rote, Steak und kühlen Getränken bewirtet.

Für Freunde der selbst gebackenen Kuchen und Torten war die Gaststube unseres Wanderheims kurzerhand zur Cafeteria umfunktioniert worden, wo die vielen selbstgebackenen Köstlichkeiten der Frauen, Freundinnen und Mütter der Feuerwehrmänner in reichlicher Auswahl zum Genuss bereit standen. Das erwachsene Festpublikum wurde vorzüglich durch unsere „Wilden Gesellen“ aus Reichenbach unterhalten. Für das kleine Festpublikum wurde eine große Spielstraße durch unsere Jugendfeuerwehr aufgebaut und betreut.

Die
Die "Wilden Gesellen" unterhalten unsere Gäste

So kann die Feuerwehr auf einen langen, schweißtreibenden, aber dennoch erfolgreichen Tag zurückblicken und bedanken uns bei allen Kuchenspendern und Helfern die zum gelingen des Festes beigetragen haben. Auf diesem Weg bedanken wir uns ebenfalls bei allen Gästen aus nah und fern, die es sich auch in diesem Jahr nicht nehmen ließen, für ein paar Stunden auf der Nordalb einzukehren.